Inhalt der Schulung

Theoretischer Schulungsteil:

     

  • Bewusstmachen der Gründe für unfallträchtiges Verhalten
  •  

  • Erkennen und Vermeiden konkreter kritischer Verkehrssituationen
  •  

  • Partnerschaft im Straßenverkehr und Regelakzeptanz
  •  

  • Aktuelle Verkehrsregeln beim Radfahren
  •  

Praktischer Schulungsteil:

     

  • Fahrradtechnik- und Ausstattung nach der Deutschen Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung
  •  

  • Fahrradhelm/Schutzhelm – Auswahl, Anpassung und Bedeutung
  •  

  • Ergonomie und physikalische Grundlagen beim Radfahren
  •  

  • Geschicklichkeitsparcours zur Verbesserung der Fahrzeugbeherrschung
  •  

  • Bremsübungen mit dem Fahrrad
  •  

  • gegebenenfalls Fahrradexkursion zu exemplarischen Gefahrenstellen auf dem Betriebsgelände oder Umfeld
  •  

  • gegebenenfalls Erarbeiten individueller Vermeidungs- und Verhaltensstrategien anhand des in der Schulung Erlernten
  •  

Sollten Fahrräder mit Elektroantrieb zum Einsatz kommen, werden auch Informationen zum richtigen Umgang mit dem Akku und der elektrischen Sicherheit gegeben sowie

     

  • zur Fahrgeschwindigkeit
  •  

  • zum Bremsverhalten
  •  

  • zu Antriebskonzepten
  •  

  • zur Gewichtsverteilung  
  •