Aufgaben

Im Gegensatz zu den anderen Sozialversicherungszweigen erbringen wir als gesetzlicher Unfallversicherungsträger unsere Leistungen aus einer Hand. Wir kümmern uns um Prävention, Heilbehandlung, Rehabilitation und Entschädigung und ermöglichen so einen umfassenden Schutz und eine hohe soziale Absicherung.

Prävention vor Entschädigung

Die Prävention steht für uns an erster Stelle. Übergeordnetes Ziel ist es, Arbeitsunfälle, Berufskrankheiten und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu verhindern sowie für eine wirksame Erste Hilfe zu sorgen. Dabei folgt die Prävention einem ganzheitlichen Ansatz, der sicherheitstechnische und arbeitsmedizinische Maßnahmen genauso einschließt wie den Gesundheitsschutz.

Rehabilitation vor Rentenleistungen

Falls es trotzdem zu einem Arbeitsunfall, Wegeunfall oder einer Berufskrankheit kommt, sind unsere Fachleute für Rehabilitation und Entschädigung zur Stelle. Um die Gesundheit und die Leistungsfähigkeit unserer Versicherten wiederherzustellen, setzen wir alle geeigneten Mittel ein. Wir ermöglichen so die Rückkehr in den Beruf und in ein selbstbestimmtes Leben. Im Mittelpunkt unseres Handelns steht immer der betroffene Mensch und die Förderung seiner Selbstbestimmung.

Modellprojekt Dienstunfallfürsorge

In einem vierjährigen Modellprojekt übernimmt die UVB seit dem 1. Januar 2017 wesentliche Aufgaben der Dienstunfallfürsorge für Beamte und Richter in Teilen der Bundesverwaltung – genauer gesagt beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales, beim Bundessozialgericht, bei der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, beim Bundesarbeitsgericht, beim Bundesversicherungsamt sowie bei der Bundesagentur für Arbeit. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier