Gestaltungsempfehlungen Organisationskultur

Die veränderte räumliche Situation durch eine neuartige räumliche/ortsflexible Verteilung führt dazu, dass Kulturen weniger direkt wahrgenommen werden können. Gestalten Sie daher eine wertschätzende Organisationskultur mit Vertrauen, Transparenz und mit Möglichkeiten der Beteiligung.

Vertrauenskultur fördern
mehr

Vertrauen ist ein wichtiger Aspekt sozialer Beziehungen, der langfristig aufgebaut und gepflegt werden muss. Das direkte Thematisieren von Vertrauen geht häufig mit einem Verlust von Vertrauen einher. Daher sollten Maßnahmen zur Förderung der Vertrauenskultur mit Bedacht kommuniziert und umgesetzt werden. 

Zur Förderung einer vertrauensvollen Beziehung zwischen Organisation und Beschäftigten helfen vielmehr klare Regeln mit eindeutigen Aufgabenstellungen sowie eine gemeinsam entwickelte Team-Charta. Anstelle  reiner Ergebnis- und Fortschrittskontrolle ist es förderlich, wenn Führungskräfte ihren Beschäftigten Hilfe bei der Umsetzung anbieten. 

Umgang mit Veränderungen
mehr

Für eine erfolgreiche Gestaltung von Veränderungsprozessen, kommunizieren Betriebe diese frühzeitig. Zudem beteiligen sie die Beschäftigten aktiv an Change-Prozessen.

Lernen als Organisation
mehr

Die erfolgreiche Reaktion auf sich verändernde Rahmenbedingungen, wie beispielsweise die Einführung neuer Arbeitsformen, erfordert von Organisationen Offenheit und Freude am Ausprobieren neuer Wege und Methoden. Essenziell ist der Wille zu lernen und sich weiterentwickeln zu wollen. Beim Ausprobieren in Pilotprojekten – ganz im Sinne eines klassischen Experiments – sollten sich Organisationen auch auf das mögliche Scheitern von Projekten einstellen. Ein konstruktiver Umgang mit Fehlern ermöglicht Lernen und trägt zur Lösungsorientierung in der Organisation bei. 

Weitere Praxishilfen finden Sie hier.