Gefährdungsbeurteilung mit der „Handlungshilfe zur Beurteilung der Arbeitsbedingungen in der Bundesverwaltung“

Handlungshilfe 4.0 Booklet

Nach dem Arbeitsschutzgesetz hat der Arbeitgeber Gefährdungen zu ermitteln, geeignete Maßnahmen einzuleiten sowie den gesamten Vorgang lückenlos zu dokumentieren. Mit unserer „Handlungshilfe zur Beurteilung der Arbeitsbedingungen in der Bundesverwaltung sowie in Betrieben und Einrichtungen der Länder und Kommunen“ – kurz Handlungshilfe genannt – steht Ihnen ein kundenorientiertes Werkzeug für ein umfassendes Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagement zur Verfügung.

Aktuelle Fassung seit 2014

Die Entwicklung einer neuen, dem technischen Stand angepassten Version der Software wurde 2014 abgeschlossen. Die Handlungshilfe, mittlerweile Version 4.0 (Handlungshilfe 4.0), ist browserbasiert, voll netzwerkfähig und somit als Einzelplatz- oder Serverversion verfügbar. Sollten Sie vorhandene Arbeitsplanerdaten aus der Version 3.1 weiterverwenden wollen, so können Sie diese selbstverständlich in das neue Programm übertragen. Zudem erwartet Sie

  • eine klar gegliederte Oberfläche (5 Strukturbereiche),
  • ein neues Prüflistenmanagement mit der Möglichkeit, Prüflisten individuell zu erweitern,
  • die Möglichkeit einer Risikobewertung festgestellter Gefährdungen,
  • eine neue Such- und Filterfunktion in der Maßnahmenverwaltung,
  • individuell an Zuständigkeiten anpassbare Benutzerrollen,
  • die Möglichkeit einer lückenlosen Dokumentation sowie
  • eine erweiterte und überarbeitete Auswahl an Prüflisten.
Allgemeine Informationen zur Handlungshilfe 4.0
mehr

Die Handlungshilfe 4.0 gibt es sowohl als Einzelplatz- als auch als Serverversion, in der mehrere Benutzer zeitgleich arbeiten können. Was Neueinsteiger und alte Hasen, die bereits mit der Vorgängerversion gearbeitet haben, wissen müssen, haben wir auf den folgenden Informationsblättern für Sie zusammengestellt:

Information für Einsteiger

Information für Anwender der bisherigen Version 3.1

Fachinformation IT

Eckdaten zur Hardware

Lizenzbedingungen

Ablaufkonzept zur Einführung der Handlungshilfe 4.0
mehr

Für einen effektiven, reibungslosen Umstieg bzw. erfolgreichen Einstieg werden die erforderlichen Schritte vom Einführungsworkshop bis zur Multiplikatoren-Schulung individuell mit den Dienststellen geplant. Die Einführung erfolgt nach einem festen Ablaufkonzept

Erster Schritt ist hierbei, dass Sie uns schriftlich Ihre Anfrage zur neuen Software einreichen. Dazu können Sie sich direkt an Ihre zuständige Aufsichtsperson wenden, oder senden Sie eine E-Mail an info.handlungshilfe4.0noSpam@uv-bund-bahn.de

Anschließend erhalten Sie Ihre Einladung zum Einführungsworkshop Handlungshilfe 4.0, auf dem Ihnen die Software vorgestellt wird und alle weiteren Schritte gemeinsam geplant werden. Voraussetzung für die Bereitstellung der Software ist die Erstellung eines Umsetzungskonzepts zur Einführung der Handlungshilfe 4.0 in Ihrem Haus (Musterumsetzungskonzept). Wir prüfen, ob Ihr Konzept mit der Software umsetzbar ist und beraten Sie dabei.

Auslieferung der Software Handlungshilfe 4.0
mehr

Die Handlungshilfe 4.0 ist nicht auf dem freien Markt erhältlich oder von privater Hand käuflich zu erwerben. Aufgrund des oben beschriebenen Ablaufs zur Einführung des Programms werden keine Seminartermine veröffentlicht bzw. ist die Bestellung der Software nicht möglich.

Dienststellen und Betriebe, für die die ehemalige UK-Bund (jetzt Unfallversicherung Bund und Bahn) zuständiger Unfallversicherungsträger war, erhalten die Software kostenfrei. Betriebe der Landes- und Kommunalverwaltung können die Handlungshilfe 4.0 ausschließlich über ihren Unfallversicherungsträger, sofern dieser eine Lizenzvereinbarung mit der UVB abgeschlossen hat, beziehen.

Privaten Arbeitsschutzunternehmen, externen Fachkräften für Arbeitssicherheit oder andere Dritte, die für (Bundes-)Dienststellen arbeiten, muss von diesen ein Zugang zur Software eingerichtet werden. Sie selbst können die Handlungshilfe 4.0 nicht erwerben.

Häufige Fragen zur Installation und Konfiguration der Handlungshilfe 4.0
mehr

Haben Sie Probleme oder Fragen rund um die Handlungshilfe? Dann haben wir die häufigsten Fragen für Sie zusammengestellt.


Antworten zur Installation und Konfiguration der Version 4.0 finden Sie in 

häufige Fragen zur Hardware

häufige Fragen zu Softwareversionen und Betriebssystemen

häufige Fragen zu Applikations-/Datenbankservern, Datenbanken und Konfiguration

häufige Fragen zu LDAP

häufige Fragen zur Benutzerverwaltung

häufige Fragen zu Ergonomie, IT-Sicherheit und Barrierefreiheit

Häufige Fragen zum Programm Handlungshilfe 4.0
mehr
Inhaltsupdate für die Handlungshilfe 4.0
mehr

Die Handlungshilfe 4.0 wird ohne Inhalt ausgeliefert. Bitte beachten Sie, dass das Inhaltsupdate erst ab Version 4.0.2575 der Software eingespielt werden darf! Vorgängerversionen müssen vorab durch das bereitgestellte Update der Version 4.0.2575 aktualisiert oder die HH 4.0 mindestens mit dieser Version komplett neu installiert werden.

Einen Überblick über die Neuerungen sowie eine Anleitung, wie das Inhaltsupdate importiert wird, finden Sie unter Informationen zum Inhaltsupdate 05-2014.pdf

Zum Herunterladen finden Sie hier das Inhaltsupdate der HH 4.0 als ZHH-Programmdatei oder als komprimierte ZIP-Datei.

HH4.0-Inhaltsupdate 05-2014.zhh (41 MB)

HH4.0-Inhaltsupdate 05-2014.zip (38 MB)

Wichtiger Hinweis: Wenn sich die Datei nicht öffnet, speichern Sie den Link erst ab, indem Sie mit der rechten Maustaste auf den Link klicken und auf "Ziel speichern unter" gehen. So sollte es funktionieren.

Häufige Fragen zur Installation der Handlungshilfe 3.1
mehr
Inhaltsupdate für die Handlungshilfe 3.1
mehr

 Bis auf Weiteres bzw. bis zu Ihrem Umstieg können Sie problemlos mit der Handlungshilfe 3.1 arbeiten. Bitte nutzen Sie dazu das Inhaltsupdate mit dem Redaktionsstand 05/2014. Es beinhaltet alle Änderungen und Ergänzungen der vorherigen Updates. Einen genauen Überblick über Neuerungen sowie eine Anleitung, wie Sie das Inhaltsupdate importieren, finden Sie unter Informationen zum Inhaltsupdate 05/2014

Zum Herunterladen des Inhaltsupdates 05/2014 (MDB-Datei oder komprimierte ZIP-Datei) klicken:

HHUpdate 05-2014.mdb (19 MB)
HHUpdate 05-2014.zip (3 MB) 

Arbeitshilfen für die Gefährdungsbeurteilung
mehr

Zu bestimmten Inhalten der Handlungshilfe bieten wir zusätzliche Dokumente an, die spezielle Gefährdungsbeurteilungen unterstützen und eine Dokumentation nach § 6 ArbSchG ergänzen. Mehr dazu auf unserer Seite Arbeitshilfen für die Gefährdungsbeurteilung
 
Die "Prüfliste zur Psychischen Belastung" ist nicht mehr Bestandteil der aktuellen Handlungshilfe. Die Liste sowie relevante Informationen zum Thema finden Sie  unter Broschüren und Praxishilfen auf unserer Seite Psychische Gesundheit/psychische Belastung

Der Baustein Schießlärm ist nicht mehr Bestandteil der Handlungshilfe 4.0. Der Baustein aus der Handlungshilfe 3.1 zur Berechnung des Tageslärmexpositionspegels sowie Auswahl geeigneten Gehörschutzes beim Schießen in offenen Schießständen und in Raumschießanlagen wurde überarbeitet und beinhaltet neue Waffendaten und die für das behördliche Schießen nach PTI Richtlinie zugelassene Gehörschützer. Die aktuelle Version können Sie hier herunterladen: Baustein Schießlärm 01/2015.xls