Medien

Aktuelle Filter
Persönliche Sicherheit x
Warenkorb 0

Medien pro Seite: 10 25 50

Lisa - Der Film (2003, DVD, 9 Min.) Zu verleihen

Am Beispiel eines ganz normalen Tagesbeginns einer Auszubildenden in einem Großraumbüro werden an drei anschaulichen Alltagsbeispielen Situationen gezeigt, die bei entsprechender Verkettung der Umstände zu Stolper-, Rutsch- oder Sturzunfällen führen.
Zielgruppe: Auszubildende, Sicherheitsbeauftragte, Beschäftigte



Zum Warenkorb hinzufügen » Aus dem Warenkorb entfernen »

Sicherer Auftritt mit Napo ( 2003, DVD, 1,25 Min.) Zu verleihen

Sicherheit am Arbeitsplatz erfordert umsichtiges Verhalten und eine gute Organisation. Napo, der Held dieses Films, stolpert, rutscht und stürzt von einer Gefahrenquelle zur nächsten. Die sechs kurzen Spots können bei Vorträgen, Seminaren oder Unterweisungen zur anschaulichen Einführung in das Thema Sturzunfälle genutzt werden. Die Filme der Napo-Reihe sind computeranimiert und kommen ohne Sprache aus.
Zielgruppe: Alle Beschäftigten, besonders jüngere und Berufsanfänger



Zum Warenkorb hinzufügen » Aus dem Warenkorb entfernen »

Napo in: Kein Grund zum Lachen (DVD, 2013, 9 Min.) Zu verleihen

Stürze sind eine besonders häufige Unfallart. Dabei ist weniger von Stürzen von der Leiter oder gar vom Dach die Rede. Die meisten Stürze treten vielmehr auf ebenem Boden und auf Treppen auf, weil etwas im Weg liegt, weil der Boden uneben ist, weil es dunkel oder glatt ist.
Um solche Stolper- und Rutschunfälle zu vermeiden, helfen ganz einfache Mittel: zum Beispiel Ordnung halten, schadhafte Böden ausbessern, für ausreichende Beleuchtung sorgen, nasse und ölverschmierte Böden reinigen oder bei Glatteis streuen. Auch die richtigen Schuhe spielen eine wichtige Rolle. Stürze auf ebenem Boden verlaufen nicht immer harmlos. Manche sind sehr schmerzhaft und erfordern monatelange Behandlung. Mit der computeranimierten Zeichentrickfigur Napo und seinen Freunden werden verschieden Szenen gezeigt:
• Die kleine Hürde
• Vom Zahn der Zeit
• Das Glanzstück
• Im Blindflug
• Reden ist Silber, Handeln ist Gold
• Eiskalt erwischt
• Wer zuletzt lacht ...
Zielgruppe: Alle Beschäftigten



Zum Warenkorb hinzufügen » Aus dem Warenkorb entfernen »

Gleise überqueren - aber sicher (2000, DVD, 15 Min.) Zu verleihen

Wer Gleise überqueren muss, lebt gefährlich. Der Film zeigt, welche Gefahren dabei lauern. Die Beschäftigten sollen die Gefahren erkennen und motiviert werden, sich sicher zu verhalten.
Zielgruppe: Alle, die Gleise überqueren müssen, v.a. Rangierer, Triebfahrzeug-/Lok-Rangierführer, Zugbegleiter, Bundespolizei



Zum Warenkorb hinzufügen » Aus dem Warenkorb entfernen »

Sicherheit beim LKW Ausstieg (2004, DVD, 4 Min.) Zu verleihen

Unfälle beim Ein- und Aussteigen aus LKWs machen einen nicht unerheblichen Anteil des Unfallaufkommens bei vielen Betrieben aus, daher wurde in Zusammenarbeit mit Sicherheitsfachkräften das Konzept für diesen Film entwickelt.
In einzelnen Szenen werden die verschiedenen Gefahrenquellen beim Ausstieg an LKWs knapp und prägnant, auf humoristische Weise vermittelt. Neben der Gefährdung durch die Ausstiegshöhe, das Herausspringen aus den Fahrzeugen und falsches Schuhwerk wird auch für das Freihalten der Stufen von Schnee und Eis sensibilisiert.
Zielgruppe: Für Mitarbeiter und Vorgesetzte, kann sehr gut für gezielte Unterweisungen und zur Verhaltensbeeinflussung eingesetzt werden.



Zum Warenkorb hinzufügen » Aus dem Warenkorb entfernen »

Wer gut runterkommt bleibt immer oben (1989, DVD, 18 Min.) Zu verleihen

17 Prozent aller schweren Unfälle sind Leiterunfälle. Deshalb muss gerade dem Arbeitsmittel und Arbeitsplatz „Leiter“ besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden. Der bekannte Sportjournalist Dieter Kürten unternimmt es in diesem Film, auf die fünf wichtigsten Sicherheitsregeln beim Umgang mit Leitern hinzuweisen - ohne erhobenen Zeigefinger, aber durchaus eindrucksvoll, z. B. wenn er zeigt was geschieht, wenn eine 75 kg schwere Werkzeugkiste nur 2 m tief abstürzt.
Zielgruppe: Für alle Zielgruppen geeignet



Zum Warenkorb hinzufügen » Aus dem Warenkorb entfernen »