Medien

Aktuelle Filter
Psyche und Gesundheit in der Arbeitswelt x
Warenkorb 0

Medien pro Seite: 10 25 50

Kein Stress mit dem Stress (2013, Hörbuch, 79 Min.) Zu verleihen

Unsere Arbeitswelt wird ständig vielfältiger, komplexer und dynamischer – diese Veränderungen stellen sowohl Unternehmer als auch Beschäftigte vor neue Herausforderungen. Dieses Hörbuch versucht durch Interviews mit Betroffenen und Experten sowie Schilderungen der Wege zur Bewältigung von psychischen Beanspruchungen – Hilfen für eine stabile Balance in Leben und Arbeit zu geben. Sie ist unterteilt in folgende Kapitel:

  • Das Burnout-Syndrom – die neue Volkskrankheit
  • Der Burnout-Prozess: Wie Dauerstress krank macht
  • Genesung: Raus aus der Stressfalle
  • Gesund bleiben: Stabile Balance in Leben und Arbeit – Anregungen für Ihren Alltag
  • Gemeinsam geht es besser: Wie Sie als Führungskraft die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter fördern und schützen

Zielgruppe: Beschäftigte und Vorgesetzte zur Information, nicht zur klassischen Unterweisung



Zum Warenkorb hinzufügen » Aus dem Warenkorb entfernen »

Napo in: Stress lass nach (2014, DVD, ca. 11 Min.) Zu verleihen

Stress am Arbeitsplatz macht krank und kann gesundheitliche und finanzielle Folgen haben. Stressbedingte Ausfallzeiten steigen stetig an. Das weiß auch Napo und identifiziert auf seine Weise die häufigsten Auslöser von arbeitsbedingtem Stress, wie zum Beispiel überhöhte Arbeitsanforderungen, ungenügende Kontrollmechanismen, ständiger Druck, respektloses Verhalten, Veränderungen und widersprüchliche Anweisungen. Das kann zu Burnout, schlechter Motivation und reduzierter Arbeitsleistung führen und damit viel Geld und Nerven kosten.
Zielgruppe: Beschäftigte und Vorgesetzte

 



Zum Warenkorb hinzufügen » Aus dem Warenkorb entfernen »

Psychische Belastung bei der Arbeit (2014, DVD, 5 Min.) Zu verleihen

Das Thema psychische Belastung ist in aller Munde. Zahlreiche Bücher, Zeitschriftenartikel, Broschüren wurden schon dazu geschrieben, das Thema wird aber oft theoretisch und trocken dargestellt. Das wollen zwei Kurzfilme ändern. Humorvoll wird die psychische Belastung des Weihnachtsmanns und der guten Fee dargestellt - mangelnde Abwechslung, einseitige Belastung, ständige Erreichbarkeit. Und es wird gezeigt, was Weihnachtsmann und Fee dagegen tun können.
Zielgruppe: Beschäftigte und Vorgesetzte
 



Zum Warenkorb hinzufügen » Aus dem Warenkorb entfernen »

Psyche & Rücken – Fit für Job und Leben (Das Gesundheitsmagazin) (2014, DVD, 40 Min.) Zu verleihen

Ein großer Prozentsatz der Rückenschmerzen ist nicht körperlich-anatomisch oder durch schwere körperliche Arbeit bedingt, sondern wird durch psychische Belastungen wie Stress, Zeitdruck, Mobbing oder zu hohe Verantwortung begünstigt. In der Ausgabe „Psyche und Rücken“ des Gesundheitsmagazins der BG RCI "Fit für Job und Leben" kommen Experten zu Wort und erläutern die Hintergründe anschaulich aus verschiedenen Blickwinkeln. Filmbeiträge aus der betrieblichen Praxis stellen gute Lösungen und erprobte Präventionsangebote vor, die Sie in Ihrem Unternehmen und für sich persönlich einsetzen können. Übungen zum Mitmachen helfen, gesundheitliche Probleme effektiv vorzubeugen.
Zielgruppe: Alle Beschäftigten zur Sensibilisierung und Information, weniger zur klassischen Unterweisung



Zum Warenkorb hinzufügen » Aus dem Warenkorb entfernen »

„Morgen hör’ ich auf“ - Suchtprävention am Arbeitsplatz (2005, DVD, 95 Min.) Zu verleihen

Alkoholmissbrauch ist für viele noch ein Tabuthema – und dennoch allgegenwärtig. Natürlich auch in Betrieben. Alkohol am Arbeitsplatz ist ein Problem: für Betriebe, für die Betroffenen und ihre Kollegen. Dieser Film will das Schweigen brechen. Grundlage dafür ist das Theaterstück „Morgen hör’ ich auf“, das hier filmisch umgesetzt wird. Nicht nur die Handlung regt zum Nachdenken und zur Diskussion an. Experten aus Betrieben, Ärzte und Arbeitsschützer kommentieren das Theaterstück aus ihrer Sicht. Damit geben Sie weitere Impulse für die Diskussion und Anregungen, wie man mit Alkoholmissbrauch am Arbeitsplatz umgehen kann.
Zielgruppe: Alle Beschäftigten



Zum Warenkorb hinzufügen » Aus dem Warenkorb entfernen »

Junge Fahrer und Fahranfänger sind überproportional häufig an schweren Verkehrsunfällen beteiligt. Die Unfallursachen liegen häufig in Fahrunerfahrenheit, Selbstüberschätzung, überhöhter Geschwindigkeit oder Alkohol und Drogen.
Der Film zeigt, wie eine Gruppe junger Menschen den tödlichen Verkehrsunfall ihres Freundes erlebt, was sie ihm noch sagen wollten - wofür die Zeit aber nicht mehr gereicht hat. Der Film versucht zu sensibilisieren und nachdenklich zu machen.
Zielgruppe: Junge Verkehrsteilnehmer



Zum Warenkorb hinzufügen » Aus dem Warenkorb entfernen »