Mann mit Schild, auf dem ein lachender Smiley ist und Frau mit Schild, auf dem ein trauriger Smiley ist

Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) einführen

Wenn Beschäftigte länger als sechs Wochen krank sind, ist der Arbeitgeber gefragt. So will es das Gesetz. Er muss dafür sorgen, dass die Mitarbeitenden arbeitsfähig werden – und bleiben. Keine einfache Aufgabe. Oft fehlen gute Konzepte, klare Vorgaben der Leitung und kompetente Umsetzende.

Dabei ist Eingliederung auch eine Chance: gesündere Arbeitsplätze für die Beschäftigten – und für den ganzen Betrieb. Das Seminar zeigt, wie man die Pflicht zur Kür macht. Wir möchten Verantwortliche motivieren, BEM einzuführen. Im Seminar werden Grundlagen des BEMs vermittelt und ein systematischer Überblick über die entscheidenden Schritte im BEM vorgestellt. Außer um die gesetzlichen Grundlagen und die Arbeit im Integrationsteam geht es unter anderem um Datenschutzfragen, Schulungsbedarfe und die Verknüpfung mit anderen Instrumenten der betrieblichen Gesundheitsarbeit.

Zielgruppe
mehr
  • Führungskräfte, die strategisch über BEM entscheiden
  • Personalreferentinnen und -referenten
  • Beauftragte für BEM, die keine oder wenig Erfahrung mit BEM haben
Themen
mehr
  • BEM einführen: Definition BEM und rechtliche Grundlagen
  • Who's Who: Akteure im BEM und deren Aufgaben
  • Schritt für Schritt: Der Ablauf der Eingliederung
  • Verbunden: BEM trifft Gesundheitsförderung
  • Wissen, worum es geht: Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
  • Schulungsbedarf: Disability Manager und andere Beteiligte
  • Miteinander reden: Gesprächsführungstipps
  • Vertraulich: Das Eingliederungsgespräch
Alle Orte und Termine
Kennziffer Datum Ort Dozent/in
BEM 2019/01 nicht mehr buchbar Wilhelmshaven Anne Möbus
Hauke Dierks