Seminarprogramm

Beschäftigte beobachten, wie eine Kollegin oder ein Kollege tödlich verunglückt; Rettungskräfte bergen schwer verletzte Unfallopfer; Beschäftigte in Ämtern werden bedroht und geschlagen - traumatische Erlebnisse können jeden treffen. Und sie hinterlassen Spuren in der Seele.
Zur Detailansicht >
Sie haben bereits ein Notfallmanagement etabliert und sind seit Längerem als betriebliche psychologische Ersthelferin oder als betrieblicher psychologischer Ersthelfer aktiv? Sie möchten Ihr Handeln optimieren und Ihre Erfahrungen reflektieren? Dann sind Sie in diesem Aufbaukurs genau richtig.
Zur Detailansicht >
Eine Kultur der Prävention zu leben, das bedeutet: Sicherheit und Gesundheit sind wichtige Werte im Betrieb. Dies kann sich zum Beispiel in einem wertschätzenden und leistungsstarken Umfeld zeigen. Oder darin, dass Beschäftigte mitentscheiden, wenn es um Verbesserungsmaßnahmen geht.
Zur Detailansicht >
Konflikte gehören zum Arbeitsleben. Führungskräfte sind ihnen in doppelter Weise ausgesetzt: Zum einen ist Konfliktmanagement Teil ihrer Führungsaufgabe, zum anderen müssen sie ihre eigenen Konflikte bestehen. „Aus dem Weg gehen“ kommt auf beiden Ebenen nicht in Frage.
Zur Detailansicht >
Mobbing ist Gift für das Arbeitsklima. Hier sind die Führungskräfte gefragt. In dem Seminar lernen die Teilnehmenden, wie sie klassische Mobbingsituationen von anderen Konflikten unterscheiden können. Hierfür werden kurze Konfliktanalysegespräche geführt und ausgewertet. 
Zur Detailansicht >
Ziel ist es, die Teilnehmenden über die Zusammenhänge von Schichtarbeit und Gesundheit zu informieren. Es werden die Zusammenhänge von Schichtplangestaltung und Arbeitsbelastung aufgezeigt sowie Hinweise für einen gesundheitsverträglichen Umgang mit Schichtarbeit gegeben.
Zur Detailansicht >
Einer der bedeutendsten Faktoren für ein erfolgreiches Behördliches Gesundheitsmanagement (BGM) ist eine gute Qualifizierung der Beschäftigten, die das BGM in ihrem Betrieb aufbauen und umsetzen.
Zur Detailansicht >
Der Umgang mit Gefahrstoffen am Arbeitsplatz gehört in vielen Bereichen zum Arbeitsalltag. Der Schlüssel zur Sicherheit der Beschäftigten ist die Gefährdungsbeurteilung. Die Teilnehmenden sollen erkennen, welche Gefahren durch Stoffe entstehen, wie Tätigkeiten mit Gefahrstoffen sicher ausgeführt und Maßnahmen zum sicheren Umgang im Betrieb umgesetzt werden können.
Zur Detailansicht >
Ist der Verkehrsweg/Arbeitsplatz breit genug? Bestehen Gefährdungen durch Einbauten? Reicht der Gleismittenabstand aus? Nur wer umfassend informiert ist, kann sicher arbeiten. Dieses Seminar informiert über die erforderlichen Anforderungen beim Ausführen der Tätigkeiten im Eisenbahnbetrieb unter besonderer Berücksichtigung der Unfallverhütungsvorschrift „Eisenbahnen“.
Zur Detailansicht >
Arbeiten im Gleisbereich sind alle Tätigkeiten, die zur Errichtung, Instandhaltung, Änderung und Beseitigung von Bahn- und anderen Anlagen im Gleisbereich durchgeführt werden. Dazu gehören auch damit zusammenhängende Arbeiten. Im Seminar werden insbesondere Sicherungsmaßnahmen behandelt.
Zur Detailansicht >