Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung

Zeitdruck, Störungen oder ein schlechtes Arbeitsklima sind Arbeitsbedingungen, die sich negativ auf die Gesundheit der Beschäftigten auswirken können. Um dies zu verhindern, ist es seit 2013 Pflicht eines jedes Arbeitgebers, psychische Belastungsfaktoren zu ermitteln. Die Gefährdungsbeurteilung stellt für den Betrieb eine Möglichkeit dar, sich systematisch und strukturiert mit der Gestaltung von sicherer und gesunder Arbeit auseinanderzusetzen.

Im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung werden 5 Themenbereiche genauer untersucht:

  • Arbeitsinhalte und Arbeitsaufgabe (z.B. Handlungsspielräume, Verantwortung, Qualifikation, emotionale Inanspruchnahme)
  • Arbeitsorganisation (z.B. Arbeitszeit, Arbeitsablauf, Kommunikation, Kooperation)
  • Soziale Beziehung (z.B. mit Kolleginnen und Kollegen sowie mit Vorgesetzen)
  • Arbeitsumgebung (z.B. Faktoren wie Lärm oder Ergonomie am Arbeitsplatz)
  • Neue Arbeitsformen

Werden in eines dieser Bereiche gesundheitsgefährdende Faktoren ermittelt, müssen diese abgeschafft oder zumindest verringert werden. Beachten Sie aber: Auf den Prüfstand kommen die Arbeitsbedingungen – nicht einzelne Beschäftigte!

Wie funktioniert die Umsetzung in der Praxis? Für die Betriebe des Bundes ist eine Befragung mit der „Prüfliste psychischer Belastung“ der UVB häufig das Mittel der Wahl. Führen Sie die Befragung und die Auswertung einfach und unkompliziert mit unserer Online-Plattform durch.

Antragsformular Online-Plattform

Bitte senden Sie das ausgefüllte Antragsformular an: prueflisteonlinenoSpam@uv-bund-bahn.de

Nach erfolgter Prüfung durch die UVB erhalten Sie Ihre Zugangsdaten.

Mit weiteren Materialien unterstützen wir Sie bei dem Prozess. 

Broschüre „Was stresst? – Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung“
Von der Planung bis zur Evaluation. Die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung ist von A-Z in unserer  Broschüre „Was stresst?“ erklärt.

Kurzfragebogen "Prüfliste Psychische Belastung
Unser Erhebungsinstrument „Prüfliste Psychische Belastung“ bieten wir Ihnen zur Durchführung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung an.

Elektronische Auswertehilfe
Nutzen Sie die elektronische Auswertungshilfe  für die „Prüfliste Psychische Belastung“.

Maßnahmenmatrix
Bei der schriftlichen Fixierung der Gefährdungsbeurteilung hilft Ihnen unsere Maßnahmenmatrix.

"Was stresst?" Poster
Sie setzen das „Was stresst?-Poster“ ein? Dann nutzen Sie die Dokumentationshilfe „Was stresst?-Poster“

Diskussionskreise Starterkit
Unser Diskussionskreise Starterkit unterstützt Sie bei der Moderation von Diskussionskreisen

Wir bieten Ihnen folgende Seminare zum Thema an:

Was stresst? Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung