Häufige Fragen zur Installation der Handlungshilfe 3.1

Bevor die Fragen im Einzelnen angesprochen werden, beachten Sie bitte die folgenden grundsätzlichen Benutzerhinweise:

Sowohl bei der lokalen als auch bei der Netzwerkinstallation liegen einige wichtige Dateien des Programms lokal auf dem Rechner. Bei Rechnerdefekten oder Systemumstellungen können diese Daten verloren gehen. Der Datenverlust kann vermieden werden, wenn diese Dateien regelmäßig auf einem Server oder auf einem externen Speichermedium (z. B. CD, USB) gesichert werden.

Gesichert werden sollten:

  • Die Arbeitsplaner. Der übliche lokale Speicherort ist der Installationspfad C:\Programme\Handlungshilfe 3.1\Arbeitsplaner.
  • Die Datei „HHInhalt.mdb“. Der übliche lokale Speicherort (auch bei der Netzwerkinstallation) ist der Installationspfad C:\Programme\Handlungshilfe 3.1\HHInhalt. In dieser Datenbank speichert das Programm Ihre angelegten „Vorlagen“ und selbsterstellten „Eigenen Dateien“. Sollte eine Neuinstallation des Programms notwendig sein, kann die vom Programm bereitgestellte Datei „HHInhalt.mdb“ durch die gesicherte Datei ersetzt werden.
  • Die Dateien des Ordners „Arbeitsschutzdokumente“. Der übliche lokale Speicherort ist der Installationspfad C:\Programme\Handlungshilfe 3.1\Arbeitsschutzdokumente.
  • Die Dateien des Ordners „Maßnahmenexport“. Der übliche lokale Speicherort (auch bei der Netzwerkinstallation) ist der Installationspfad C:\Programme\Handlungshilfe 3.1\Maßnahmenexport.
Läuft die Handlungshilfe 3.1 auch unter dem Betriebssystem Windows 7 und höher?
mehr

Das Programm Handlungshilfe 3.1 ist für Betriebssysteme bis einschließlich Windows XP konzipiert worden, wurde aber von uns auch unter den Betriebssystemen Windows Vista und Windows 7 erfolgreich getestet.

Von verschiedenen Anwendern haben wir zudem die Information erhalten, dass das Programm ebenso lauffähig unter Windows 8/8.1 installiert werden kann. Folgende Hinweise für Betriebssysteme ab Win7:

32-Bit-Version
Bei der Installation der Handlungshilfe wird das Aktualisieren (= Austauschen) von 3 DLL-Dateien, sogenannten Programmbibliotheken, verweigert. Die Meldungen mit „Ignorieren“ bestätigen. Die Programminstallation wird erfolgreich abgeschlossen.

64-Bit-Version
Für die Installation bitte die Install.exe verwenden (nicht Setup.exe). Bei der Installation verweigert Windows 7 das Aktualisieren (= Austauschen) von 3 DLL-Dateien, sogenannten Programmbibliotheken. Bestätigen Sie die Meldungen mit „Ignorieren“. Die Programminstallation wird erfolgreich abgeschlossen. 

Benutzerrechte

Für die fehlerfreie Nutzung des Programms durch den Benutzer benötigt dieser auf den Installationsordner (üblicherweise C:\Programme\Handlungshilfe 3.1) Ändern-Rechte. Dies muss nach der Installation vom Administrator geprüft/eingestellt werden, da Benutzerzugriffe auf Installationspfade standardmäßig vom Betriebssystem verweigert werden. Unzureichende Rechte äußern sich dahingehend, dass im Programm keine Notizen oder eigene Dokumente gespeichert werden können oder dass der Import des Inhaltsupdates nicht möglich ist oder nicht in die HHInhalt.mdb erfolgt, mit der der Benutzer arbeitet (diese Datei liegt im Installationspfad im Ordner HHInhalt).

Läuft die Handlungshilfe 3.1 auch unter dem Betriebssystem Mac-OS?
mehr

Die Handlungshilfe lässt sich unseres Wissens nur auf Windows-Rechnern installieren.

Kann die Handlungshilfe 3.1 auch als Client-Server-Variante installiert werden?
mehr

Der Einsatz in einer Client-Server-Architektur war 2002 bei der Programmierung der Handlungshilfe 3.1 nicht konzipiert worden. Der gleichzeitige Zugriff mehrerer Anwender auf das Herzstück des Programms, die HHInhalt.mdb, ist nicht möglich. Die nachfolgende Beschreibung, wie die Handlungshilfe trotzdem mit einem geringfügigen Mehraufwand unter einer Client-Server-Architektur installiert werden kann, basiert auf Tests, die 2008 durchgeführt wurden. Wir gehen davon aus, dass die damaligen Ergebnisse immer noch auf die aktuellen Serversysteme übertragbar sind. Client-Server-Architektur