Wo können die Benutzerangaben des HH-Administrators geändert werden?
mehr

In der Benutzerverwaltung des Programms können Name, Vorname, Passwort, Org.-Bereich, Telefon und E-Mail geändert werden. Der HH-Administrator wird im Öffentlichen Bereich in der obersten Organisationseinheit angezeigt.

Wenn der Zugang ins Programm für den HH-Administrator nicht mehr möglich ist (Benutzername und/ oder Passwort vergessen), kann ein IT-Administrator auf der config-Seite des Programms den Benutzernamen sehen bzw. das Passwort neu vergeben.

Der Benutzername ist über das Programm oder die config-Seite nicht änderbar. Behelfslösungen wären:

• Ändern des Benutzernamens direkt in der Datenbanktabelle. Dafür gibt es jedoch keinen einheitlichen Weg, da jede Datenbank verschieden ist.


• Löschen und Neuanlegen der kompletten Datenbank. Wenn die Struktur im Öffentlichen Bereich noch nicht sehr umfänglich ist und nur wenige Benutzer angelegt sind, halten sich Datenverlust und Aufwand in Grenzen. Die meisten Daten können über die Export-Funktion gesichert und danach wieder importiert werden (Arbeitsplanerinhalte, Eigene und Betriebsspezifische Prüflisten/Vorlagen, Dokumentationsarchiv). Im Strukturbaum angelegte Organisationseinheiten und Arbeitsplaner sowie die Benutzerverwaltung können jedoch nicht exportiert/gesichert werden.

Ein Benutzer, der auf einer Organisationseinheit berechtigt ist, soll künftig nur noch auf einer hierarchisch niedrigeren Einheit berechtigt sein. Wie geht das?
mehr

Derzeit ist es über die normale Programmfunktion nicht möglich, dem Benutzer die Berechtigung weiter "oben" zu entziehen, um ihm gleichzeitig die Berechtigung weiter "unten" zu geben.

Bei einem Lesenden ist die einfachste Lösung das Löschen und Neuanlegen des Benutzers. Verloren gehen dabei nur von ihm erstellte Filter in der Maßnahmenverwaltung, und beim nächsten Anmelden es erscheint wieder die Passwortabfrage. Für einen Supervisor kommt dieser Weg möglicherweise nicht in Frage, da mit dem Löschen auch die Daten in seinem Benutzerbereich verloren gehen. Dieses Problem kann durch Ausführen nachfolgender Schritte umgangen werden. Der Benutzer darf in dieser Zeit nicht angemeldet sein.

  1. Öffnen Sie die Benutzerverwaltung eines beliebigen Arbeitsplaners.
  2. Aktivieren Sie den Bearbeitungsmodus und klicken Sie auf Benutzer anlegen.
  3. Geben Sie in der Maske den Nachnamen oder einen anderen Suchbegriff für den Benutzer ein und klicken Sie auf Suchen.
  4. Wenn der Benutzer in der Tabelle angezeigt wird, markieren Sie die Checkbox davor (Haken setzen) und klicken Sie auf Übernehmen.
  5. Es erscheint die Abfrage "Ihre Benutzerauswahl erfordert einen Rollenwechsel. In welcher Rolle soll der Benutzer künftig tätig werden?" Die Benutzerrolle "Anwender" ist markiert. Bestätigen Sie die Meldung mit Weiter.
  6. Es erscheint eine Hinweismeldung: "Mit der Übernahme führen Sie einen Rollenwechsel durch. Der ausgewählte Benutzer verliert dabei seine bisherigen Berechtigungen auf alle Organisationseinheiten. Wenn die bisherige Rolle mit ihren Berechtigungen erhalten bleiben soll, legen Sie bitte die neue Rolle mit einem anderen Benutzernamen an. Soll die Benutzerrolle gewechselt werden, womit auch alle bisherigen Berechtigungen erlöschen?" Bestätigen Sie die Meldung mit Ja.

Der ehemalige Supervisor wurde in der Rolle eines Anwenders auf dem Arbeitsplaner angelegt. Er ist aus der Benutzerverwaltung der Organisationseinheit entfernt. Bei diesem Rollenwechsel sind jedoch die Inhalte seines Benutzerbereichs erhalten geblieben.

Vollziehen Sie die gleichen Schritte 1 bis 6 nochmals, diesmal vom Anwender zum Supervisor:

  1. Öffnen Sie die Benutzerverwaltung derjenigen Organisationseinheit, auf der der ehemalige Supervisor und jetzige Anwender berechtigt werden soll.
  2. Benutzer anlegen.
  3. Benutzer suchen.
  4. Checkbox des Benutzers markieren, der nun in der Rolle Anwender in der Tabelle angezeigt wird. Übernehmen.
  5. Es erscheint die Abfrage zum Rollenwechsel. Der Supervisor ist angehakt. Bestätigen Sie mit Weiter.
  6. Es erscheint die Hinweismeldung zum Rollenwechsel (Änderung der Berechtigungen). Bestätigen Sie mit Ja.
Unterstützt die Handlungshilfe 4.0 Single Sign-on?
mehr

Zurzeit ist mit der Basisversion HH 4.0 bezüglich LDAP nur eine Simple Authentication eingerichtet. Da bei vielen Großkunden diese Simple Authentication nicht ausreichend ist, haben wir die Absicht, in einem Softwareerweiterungspaket auch eine Subtree-Authentication vorzusehen. Eine Benutzeranmeldung mittels Single-Sign-On ist in naher Zukunft nicht vorgesehen.